Alte Kartengrüße erzählen (VII)

Karte15a

 

1. v. r. Willy Falkenstein

 

 

 

Karte15bFeldpost               Poststempel: Inf. Mun. Kolonne Ersatz Div. 8
Frau
Willy Leisner
Rees a/Rhein
Bahnhofstr. 5.
Datum: nach dem 28.2.1915
Liebe Schwester. Gratuliere herzlich auf den Stammhalter [Karl]. Dein Paketchen von Goch[1] erhalten, danke bestens dafür. [Vetter] Franz [?] habe ich dieser Tage auch geschrieben. Die letzten Tage ist nichts Neues hier. Willy [Leisner] schrieb mir auch ein Kärtchen.
Die herzlichsten Grüße
Dein Dichliebender Bruder Willy [Falkenstein]
Auf Wiedersehn

[1]    Vor der Geburt von Willi Leisner am 9. Mai 1916 in Goch zog Mutter Leisner zu ihrer Schwiegermutter und deren Kindern nach Goch. Im Nachlaß gibt es keine exakte Zeitangabe für den Umzug, aber spätestens am 18. April 1916 war er erfolgt.

Genealogie der Familie Falkenstein siehe Aktuelles vom 5. Oktober 2015