Alte Kartengrüße erzählen (XIII)

Karte16a

  1. v. l. Balthasar Väth[1]

[1]    Eheleute Balthasar Väth (* 2.3.1880) u. Paula Väth, geb. Leisner (* 13.12.1878) – Heirat 16.11.1915

Karte16b

Feldpostkarte

Frau
Maly Leisner
Goch b. Cleve, Nieder-Rhein
Cleverstr. 182[1]

den 18.4.1916

Liebe Maly!
Seit dem 5.4. bin ich nicht mehr in P. wo ich mich jetzt befinde kann man es aushalten, sonst geht es mir soweit noch gut, hoffe dasselbe auch von Dir. Interessant ist es, wenn Gevatter Storch mit den hiesigen Blockhäusern auf dem Dache klappert.[2] Wünsche herzliche segensreiche frohe Ostern. Es grüßt herzlich aus den Sümpfen Rußlands
Dein Balthasar.

[1]    Mutter Amalia Leisner war nach der Geburt ihres Sohnes Karl von Rees zu ihrer Schwiegermutter nach Goch gezogen.

[2]     Balthasar Väth spielt auf die Schwangerschaft seiner Schwägerin mit Sohn Willi an.

B. Väth Landwehr Inft. 39/I 5 Kav. Division Osten.
Text auf der Fotoseite:
Manche Tage ist es sehr angenehm, des Nachts regnet es häufig, das Wasser wird nur gekocht als Kaffee getrunken.
Herzliche Grüße und Küsse an [unsere Schwägerinnen] Maria und Julchen [Leisner], sowie alle Bekannten