Kategorie-Archiv: Bert Gerresheim

Ausstellung Bert Gerresheim – Alles vexiert – Hommage zum 80. Geburtstag

Eröffnung im Clemens Sels Museum Neuss am 29. November 2015 um 11.30 Uhr

Gerresheim

Bert Gerresheim – Alles vexiert – Hommage zum 80. Geburtstag

Herausgeberin Uta Husmeier-Schirlitz
Autoren: Uta Husmeier-Schirlitz, Bert Gerresheim, Karlheinz Nowald
Format: 21,0 x 28,0 cm
Umfang: 192 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen
Festeinband in Fadenheftung
ISBN 978-3-87448-460-2
EUR 29,90

Weiterlesen

Łagiewniki in Polen: Karl Leisner in der Heilig-Kreuz-Kapelle

Simeon_LeisnerIn der Heilig-Kreuz-Kapelle in Łagiewniki ist ein Kreuzweg von dem Künstler Bert Gerresheim[1]. Bei der fünften Station hat er Simon von Cyrene in der Gestalt des Seligen Karl Leisner dargestellt.

[1] Bert Gerresheim (* 8.10.1935 in Düsseldorf) – Düsseldorf – Bildhauer – Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf 19561960 – Studium der Kunstgeschichte, Archäologie u. Germanistik an der Universität in Köln 19601963 – Staatsexamen für das Lehramt an Hö­heren Schulen 1963 – Deutsch- und Kunstlehrer am Lessing-Gymnasium in Düsseldorf bis 1990, zuletzt als Studiendirektor – Er widmet sich ganz seiner Arbeit als Bild­hauer. Unter zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt er 1978 den Kunstpreis „Zeitge­nössi­sches Menschenbild“ des Unesco-Komitees. Auf vielen seiner Kunstwerke hat er u. a. auch Karl Leis­ner dargestellt.

Weiterlesen

Neues Buch zu Karl Leisner erschienen

HansmannHansmann, Wilfried: „Wir werden verfolgt und halten stand“ Der Selige Karl Leisner. Das Erinnerungsmal in Kleve und verwandte Bildwerke von Bert Gerresheim. Kevelaer (Butzon & Bercker) 2015. ISBN 978-3-7666-2182-5. 19,95 Euro.

Link zur RP-Online

Link zum bistum-muenster.de

Rheinische Post vom 30. September 2015

pdfarchrp-6mgrys7j6ub4nqvfhor

 

Link zur WAZ

Link zu DE-RHINKIEKER Blog

Münster in Westfalen: Karl Leisner im St.-Paulus-Dom

Münster Kreuzweg 1Seit dem Beginn der Fastenzeit 1997 ist im Chorumgang des Münsteraner Doms[1] ein Kreuzweg von dem Künstler Bert Gerresheim[2]. Bei der fünften Station hat er Simon von Cyrene durch den Seligen Karl Leisner ersetzt.

[1] Errichtung einer dreischiffigen Basilika als geschlossene Ordensanlage (monasterium) mit Kreuzgang, Klausur, Wohnungen für Kleriker und Wirtschaftshof auf dem Horsteberg durch Ludgerus 792 – Grundsteinlegung des heutigen Domes 1225 – Weihe auf das Patrozinium des Apostels Paulus 30.9.1264 – fast völlige Zerstörung im Zweiten Weltkrieg – Wiederaufbau 1946-1956
[2] Bert Gerresheim (* 8.10.1935 in Düsseldorf) – Düsseldorf – Bildhauer – Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf 19561960 – Studium der Kunstgeschichte, Archäologie u. Germanistik an der Universität in Köln 19601963 – Staatsexamen für das Lehramt an Hö­heren Schulen 1963 – Deutsch- und Kunstlehrer am Lessing-Gymnasium in Düsseldorf bis 1990, zuletzt als Studiendirektor – Er widmet sich ganz seiner Arbeit als Bild­hauer. Unter zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt er 1978 den Kunstpreis „Zeitge­nössi­sches Menschenbild“ des Unesco-Komitees. Auf vielen seiner Kunstwerke hat er u. a. auch Karl Leis­ner dargestellt.

Weiterlesen