IKLK startet Online-Offensive

Verstärktes Engagement auf Sozialen Plattformen und Homepage

Der Internationale Karl-Leisner-Kreis hat sein Engagement im Internet verstärkt. Ab sofort informiert der IKLK auf www.karl-leisner.de in der Rubrik “Aktuelles” regelmäßig über Neuigkeiten, Termine und Veröffentlichungen rund um den seligen Karl Leisner. Außerdem ist der IKLK ab sofort auf den Plattformen Facebook, Twitter und meinVZ vertreten. Mit diesem Engagement will der Kreis Menschen vernetzen, die sich um das Andenken des Seligen bemühen.

Über die sozialen Netzwerke Facebook und meinVZ sollen darüber hinaus Menschen vernetzt werden, die sich in Verbänden, Einrichtungen und Gruppen um das Andenken Karl Leisners kümmern. „Wir wollen Menschen im In- und Ausland zusammenführen, um gemeinsam an unserem Ziel zu arbeiten“, erklärte Benedikt Elshoff, Präsident des IKLK und Vorsitzender der Karl-Leisner-Jugend. Das Internet biete dafür eine hervorragende Möglichkeit.