„In Xanten spielt ein Kind mit der Pumpgun“

cover2Unter dieser Überschrift besprach Tilman Spreckelsen in der F.A.Z. vom 26. November 2016 das Buch

Ulrike Draesner
Nibelungen . Heimsuchung. Illustrationen von Carl Otto Czeschka. Originalausgabe. Hardcover mit Prägung. Format: 17,5 x 25 cm. 130 S. (ISBN 978-3-15-011005-8)

Link zur PDF des Buchmusters (Maquette)

Link zum F.A.Z.-Artikel unter Rezensionen bei buecher.de

Link zur poetischen Neuinterpretation des Nibelungen-Epos

Link zum Gespräch von Jan Drees mit Ulrike Draesner vom 10. Oktober 2016 im Deutschlandfunk – „Ein Schatzstück aus dem Schatz der Nibelungen”
In dem Gedicht „feld elternlos“ von Ulrike Draesner heißt es am Ende
„in ihrem letzten traum zu ihrem kind
das in xantens hag mit der pump
gun spielt“

Link zum Gedicht

* * * * *

Zu Karl Leisners Beziehung zum Nibelungenlied siehe Aktuelles vom 23. Februar 2015 – Ob Karl Leisner dieses Buch gefiele?