„Jakobus pilgert zu Karl Leisner“

PilgerstabLaut RP vom 27. Juli 2015 pilgert die erst vor vier Monaten in Emmerich wiedergegründete St.-Jakobus-Gilde aus Anlaß des Todestages von Karl Leisner am 12. August zu dessen Geburtsort Rees.

Link zum Programm der Pilgerfahrt nach Rees

Foto Gabriele Latzel

Artikel „Auf den Spuren der Pilger in Emmerich“ in der RP:

pdfarchrp-6ljdrqf0djl3uf2s6gy

 

Link zum detaillierten Ablauf des Pilgertages

Man kann Karl Leisner nicht als großen Verehrer des hl. Jakobus bezeichnen, aber es gibt viele Verbindungen zwischen Karl Leisner und dem seit den 1980er Jahren wiederbelebten Jakobuskult.

siehe: Link