Kardinal Faulhabers Notizen

Damit Karl Leisner, der aus dem Bistum Münster stammt, im KZ Dachau, das im Bistum München und Freising liegt, die Priesterweihe empfangen konnte, war die Erlaubnis des Bischofs von Münster, Clemens August Graf von Galen, und die des Erzbischofs von München und Freising, Michael Kardinal von Faulhaber, notwendig.

Während die Erlaubnis aus Münster in einem Sammelbrief der Familie Wilhelm Leisner enthalten war, gibt es für die Erlaubnis aus München keinen schriftlichen Beleg.

Notizen von Kardinal Faulhaber zeigen aber, daß die Erlaubnis indirekt durch „Zeichen“ gegeben wurde. Notizen, die sich der Kardinal dazu gemacht hat, sind in folgendem Artikel kommentiert.

Ein wichtiger Hinweis: Haben Sie bitte einen Moment Geduld. Aufgrund des Umfangs des Dokumentes (15 MB) dauert der Ladevorgang evtl. etwas länger. Danke.