Stiftung

„Stiftung Internationaler Karl-Leisner-Kreis“ gegründet

Mit einer Stiftung sollen in Zukunft das Andenken und die Anliegen des seligen Karl Leisners gefördert werden. Dies gab der Internationale Karl-Leisner-Kreis bei seiner Jahreshaupt­versammlung in Xanten bekannt.

Ziel der Stiftung ist es Einrichtungen und Gruppen zu unterstützen, die sich um das Andenken Karl Leisners bemühen. Gefördert werden können darüber hinaus Dokumentationen und Stätten der Erinnerung sowie Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Jakobspilgerweg nach Santiago de Compostela.

Die „Stiftung Internationaler Karl-Leisner-Kreis“ wird treuhänderisch vom IKLK verwaltet und ist bisher mit 61.000 Euro ausgestattet. „Weitere Zustiftungen sind willkommen“.