600 Jahre Nikolaus von Flüe

Klaus (Nikolaus) von Flüe (* 1417, † 21.3.1487 in Flüeli/CH) – Einsiedler u. Mystiker – Heiligsprechung 15.5.1947 – Gedenktag 25.9.[1]
[1] Das Datum des Gedenktages ist regional verschieden.

Quelle des Fotos: Wikimedia Commons / gemeinfrei (abgerufen 19.06.2017)

Unter der Überschrift „Ein Blick in die Nachbarschaft I – 600 Jahre Niklaus von Flüe – und die Pallottiner“ brachte die Informationschrift „PALLOTTIS WERK“ Heft 2 Juni 2017, Seite 7, einen Artikel zu Klaus von Flüe. Nach diesem Heiligen wurde 1946 die Provinz der Pallottiner in der Schweiz benannt.

Siehe auch Link zu Bruder Klaus  – 600 Jahre Niklaus von Flüe 1417-2017. Mystiker. Mittler. Mensch und Link zu KIRCHE heute  – Auf der Suche nach einer gesunden Mitte – Ökumenischer Gedenktag zu 600 Jahre Niklaus von Flüe und 500 Jahre Reformation.

„PALLOTTIS WERK“ Heft 2 Juni 2017, Seite 7

021707Seite (1)

CHRIST  IN  DER  GEGENWART  Nr. 39/2017: 425f.

cig-69-2017-39-425-426-hauptartikel-2017-39-id-2212019__11_10_2017_16_03_47__

 

* * * * *

Karl Leisners Verehrung des Heiligen zeigt sich in seinen Tagebuchnotizen und einer Anmerkung im Jungmannskalender.

Münster, Montag, 23. Mai 1938
Herr; nimm mich mir, Herr; gib mich dir. (Klaus von der Flüe)[1]Das Erste: Die Wahrheit! – Die Wahrheit: Christus!

[1] s. Gotteslob 1975 Nr. 5,1; Gotteslob 2013 Nr. 9,5
Vollständiger Text:
Mein Herr und mein Gott,
nimm alles von mir,
was mich hindert zu dir.
Mein Herr und mein Gott,
gib alles mir,
was mich führet zu dir.
Mein Herr und mein Gott,
nimm mich mir
und gib mich ganz zu eigen dir.

Münster, Samstag, 2. Juli 1938, Mariä Heimsuchung
Ich hab mich ergeben mit Herz und mit Hand![1]

[1]  1. Ich hab mich ergeben
Mit Herz und mit Hand,
Dir Land voll Lieb’ und Leben
Mein deutsches Vaterland!
2. Mein Herz ist entglommen,
Dir treu zugewandt,
Du Land der Frei’n und Frommen,
Du herrlich Hermannsland!
3. Du Land, reich an Ruhme,
Wo Luther erstand,
Für deines Volkes Tume
Reich ich mein Herz und Hand!
4. Ach Gott, tu erheben
Mein jung Herzensblut
Zu frischem freud’gem Leben,
Zu freiem frommem Mut!
5. Will halten und glauben
an Gott fromm und frei
will Vaterland dir bleiben
auf ewig fest und treu.
6. Lass Kraft mich erwerben
in Herz und in Hand,
zu leben und zu sterben
fürs heil’ge Vaterland!
Worte: Hans Ferdinand Maßmann (1797–1874), Weise: Thüringer Volksweise
Theo Jung / Adolf Lohmann / Heinrich Weitkamp (Hg.): Lieder des Volkes. Erbe und Aussaat. Niederrheinischer Liederschatz, Wuppertal 61936: 161f.

Münster, Mittwoch, 22. März 1939, Heiliger Nikolaus von der Flüe

Seite 028 029 (1)