Ohne Bischof Josef Martin Nathan gäbe es keine „Dachauer Madonna“

Weihbischof Joseph Martin Nathan (* 11.11.1867 in Stolzmütz/Tłustomosty/PL, † 30.1.1947 in Troppau/Opava/CZ) – Priester­weihe 23.6.1891 in Breslau/Wrocław/PL – letzter Generalvikar von Branitz/Moravské Bránice/CZ 1924 – Bischofs­weihe zum Weih­bischof für das Erzbistum Olmütz u. Titularbischof von Arycanda/TR 17.4.1943 – Ausweisung aus Branitz 21.12.1946 Gedenktafel in Branitz Quelle des Fotos: Wikimedia Commons / Urheber: Mos810 / CC […]

Karl Leisner und Pater Franziskus Maria vom Kreuze Jordan

Pater Franziskus Maria vom Kreuze (Johann Baptist) Jordan (* 16.6.1848 in Gurtweil; † 8.9.1918 in Tafers/CH) – Priester u. Ordensgründer der Salvatorianer SDS (Societas Divini Salvatoris (lat.) = Gesellschaft des Göttlichen Heilands) in Rom 1881 Unter der Überschrift „Jubiläumsjahr der Salvatorianer“ veröffentlichte L’OSSERVATORE ROMANO vom 13. Oktober 2017 einen Artikel zum 99. Todestag von P. […]

Dachau: Karl Leisner im Karmel Heilig Blut

Am 22. November 1964 wurde auf dem Gelände des ehemaligen KZ Dachau neben der KZ-Gedenkstätte das Frauenkloster des Teresianischen Karmels (OCD) Heilig Blut mit der dazugehörigen Kirche eingeweiht. Der Konvent hält in Gebet und Gottesdienst das Andenken der Häftlinge und Märtyrer des KZ Dachau in lebendiger Erinnerung.

Karl Leisners Erleben im KZ Dachau am 3. Mai 1945

Artikel von Hans-Karl Seeger Am 4. Mai 1945 „entführte“ Pater Otto Pies SJ  Karl Leisner in die Freiheit.     Dachau, Donnerstag, 3. Mai 1945, Maria, Patrona Poloniae[1] [Tgb. 27, 6] Karl Leisner: [P.] Otto [Pies SJ] schickt Paket und Brief durch Charles Deschler. Kann nicht herein. Schade. Abends erster Krankentrans­port [von Ty­phuskranken] von Block […]

Karl Leisner und der seit 375 Jahren bestehende Marienwallfahrtsort Kevelaer

Um die Weihnachts­zeit des Jah­res 1641 hörte ein schlichter Han­dels­mann na­mens Hendrick Busman, als er auf dem Weg von Weeze nach Gel­dern an einer Weg­­kreu­zung nahe bei Kevelaer vor einem Ha­gel­kreuz betete, drei­mal den ge­heimnisvollen Ruf: „An dieser Stelle sollst du mir ein Ka­pellchen bauen!“ Seine Frau sah vor Pfingsten 1642 bei Nacht in strah­lendem […]

Karl Leisner und Polen

Unter der Überschrift „Glückwünsche aus Kleve an den polnischen Primas“[1] berichtete der ehemalige Pressesprecher des IKLK und Koordinator der deutsch-polnischen Zusammenarbeit mit der Katholischen Polnischen Gemeinde in Kleve Werner Stalder in der Rheinischen Post vom 29. April 2017 über das Jubiläum „600 Jahre Primas in Polen“ in Gnesen. [1] Seit 2014 ist Wojciech Polak Erzbischof […]