Auch die Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft (DSJG) ruft auf zur „Hilfe für Hospital de Órbigo“

 

Am 10. Oktober 2020 veröffentlichte der IKLK einen Artikel unter Überschrift „Begegnung mit Karl Leisner auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela“ mit folgendem Spendenaufruf am Ende des Berichtes:

Aufrechterhaltung der Pilgerherberge in Zeiten von Corona

Im August erreichte den IKLK ein Hilferuf von Don Manuel. Auf Grund der durch Corona bedingten monatelangen Schließung und der Auflage, nur die Hälfte der Übernachtungsplätze zu belegen, wodurch die Kosten für die notwendigen Hygienemaßnahmen und sonstigen alltäglichen Arbeiten die Einnahmen gewaltig übersteigen, befindet er sich in einer recht ausweglosen Situation und bittet um finanzielle Unterstützung, um eine Schließung der Herberge zu vermeiden.
Der IKLK hat ihn mit einer speziellen „Corona-Prämie“ unterstützt.
Es wäre sehr schön, wenn sich weitere „Helfende Hände“ zwecks Aufrechterhaltung des Beherbergungsbetriebes durch eine Spende mit dem Vermerk „Refugio“ auf das folgende Konto des IKLK e.V. fänden:

Bankkonto:
Sparkasse Rhein-Maas
IBAN: DE63 3245 0000 0005 0283 78
BIC: WELADED1KLE

Link zum gesamten Artikel.

Auch die Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft (DSJG), korporatives Mitglied des IKLK, ruft in seiner Mitglieder-Zeitung „STERNENWEG“ Nr. 61, 33. Jahrgang 2020 auf Seite 81 dazu auf, die Pilgerherberge Karl Leisner in Hospital de Órbigo durch eine Spende zu unterstützen.