Ein Buch, das Karl Leisner sicher interessiert hätte

2014_03_30_HaileSelassie

 

Prinz Asfa-Wossen Asserate: „Der letzte Kaiser von Afrika“. Triumph und Tragödie des Haile Selassie, Propyläen Verlag, Berlin, 416 Seiten, 24,99 Euro, ISBN 978-3-549-07428-2.

Karl Leisner am 11. Mai 1936 aus Freiburg/Br. an Walter Vinnenberg in Münster:
Das sind so einige Neuigkeiten vom Tage. Im übrigen wird in Italien ja eitel Freude sein, daß der König [Viktor Emanuel III.] nun auch Kaiser von Abes­sinien[1] ist.

[1]    1935/1936 wurde Abessinien/Äthiopien von Italien erobert und annektiert. Der seit 1916 für die Kaiserin Zauditu (1876–1930) regierende Ras Tatfari Makonnen wurde 1930 Kaiser unter dem Namen Haile Selassie.2014_03_30_HaileSelassieFoto

Haile Selassie – Tafari Makonnen (* 23.7.1892 in Edjersso/Provinz Hararghe/ETH, † 27.8.1975 in Addis Abeba) – Regent von Äthiopien 1916–1930 – Kaiser Haile Selassie 1930–1936 – an­schlie­ßend Exil in Großbritannien – erneut Kaiser von Äthiopien 1941–1974 – Nach der Annektierung Äthiopiens durch Italien (1936) nannte sich der König von Italien Viktor Emanuel III. „Kaiser von Äthiopien“. Kaiser Haile Selassie machte 1954 als erstes aus­län­disches Staatsoberhaupt einen offiziellen Staatsbesuch in der Bundesrepublik Deutsch­land.

2014_03_30_ViktorEm

 

Viktor Emanuel III. (* 11.11.1896 in Neapel/I, † 28.12.1947 in Alexandria/ET) – König von Italien 1900 – „Kaiser von Äthiopien“ 1936–1941 – „König von Albanien“ 1939

 

 

Jochen Hieber rezensierte das Buch am 25. März 2014 in der F.A.Z. unter dem Titel:

2014_03_30_FAZ1

2014_03_30_FAZ2