Hamm: Hort Karl Leisner im Ortsteil Bockum-Hövel

Hamm St. PankratiusSt. Pankratius in Hövel[1]

Der Caritas-Hort Karl Leisner in Hamm, Ortsteil Bockum-Hövel, Am Frienbusch 13, wurde 1999 ge­gründet, die Schließung erfolgte im Juni 2014. Für den Hort wurden zwei Wohnungen im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses angemietet.

[1] Hövel ist ein Ortsteil des Stadtbezirks Bockum-Hövel, der zur Stadt Hamm gehört – 1939 Vereinigung der Dörfer Bockum und Hövel zur amtsfreien Gemeinde Bockum-Hövel – 1975 Eingemeindung von Bockum-Hövel in die Stadt Hamm.
Die erste an gleicher Stelle erbaute und dem heiligen St. Pankratius geweihte Kirche wurde 1025-1030 errichtet und im 14. Jahrhundert durch eine Sandsteinkirche ersetzt. Die heutige Kirche wurde 1892-1894 errichtet, im Zweiten Weltkrieg erheblich beschädigt und 1954-1956 wiederaufgebaut. Das denkmalgeschützte Pastorat ist aus dem Jahr 1564.

„Konzeptionell war der Hort immer auf ältere Kinder bzw. Jugendliche in einem sozialen Brennpunkt in Bockum-Hövel ausgerichtet. Mit der Einrichtung eines verpflichtenden gebundenen Ganztagesunterrichtes an der Hauptschule vor Ort entfiel das Hauptklientel.“[1]

[1] Mail des Critasverbandes Hamm e. V., Heinz-Willi Holthoff, vom 3.5.2016 und Telefonat am 19.5.2016

Zur Namensgebung kam es auf Vorschlag des damaligen Caritasvorsitzenden Herrn Schumacher. „Anlass war das Engagement von Karl Leisner in der Jugendarbeit“, welches auch die Schnittstelle zu den Aufgaben des Hortes war. Neben der schulischen Förderung lag ein Schwerpunkt der Tätigkeiten „im Freizeitbereich und hier besonders gern und gezielt mit sogenannten ‚Outdoor-Angeboten‘“.[1] Von dem Hort konnte ein etwas entfernt gelegener Bolzplatz genutzt werden, in unmittelbarer Nähe stand kein Spielplatzgelände zur Verfügung.

[1] ebd.

Den Aufzeichnungen Karl Leisners ist nicht zu entnehmen, dass er den Ortsteil Hövel bzw. den Stadtbezirk Bockum-Hövel der Stadt Hamm kennengelernt hat oder eine sonstige Beziehung dazu hatte. Allerdings lernte er das zu Hamm gehörende Schloss Heessen kennen. Informationen hierzu siehe unter den nachstehend aufgeführten Links.

Über den Hort Karl Leisner hinaus wird der Selige in Bockum-Hövel durch ein Denkmal in der St. Pankratiuskirche und durch den Pfadfinderstamm Karl Leisner geehrt.

Link zum Denkmal für Karl Leisner und Dietrich Bonhoeffer

Link zum Pfadfinderstamm Karl Leisner

Text und Foto Christa Bockholt