So ändern sich die Zeiten

Ego celebrabo hanc missam uti primam, uti unicam, uti ultimam – Ich werde diese Messe so feiern, als wäre sie meine erste, meine einzige und meine letzte.

Als Joachim Kardinal Meisner am 30. Juni 1996 aus Anlaß der Seligsprechung Karl Leisners in Kleve war, besuchte er auch Karl Leisners Pfarrkirche, die Stiftskirche in Kleve.

In der Sakristei befand sich damals auf dem Ankleidetisch des Klerus ein Foto von Karl Leisner und darunter stand folgender Text „Ego celebrabo hanc missam uti primam, uti unicam, uti ultimam – Ich werde diese Messe so feiern, als wäre sie meine erste, meine einzige und meine letzte.“
Beim Empfang nach dem Gottesdienst unterhielt ich mich mit dem Kardinal, der zu dem Text auf dem Karl Leisner-Foto äußerte: „So müßten die Priester jede Messe feiern!“ Ich gab nicht zuletzt aus eigenen, wenn auch wenigen Erfahrungen zu bedenken, ob das überhaupt möglich sei, wenn ein Priester sogar an einem Tag mehrere Messen feiern müsse. Ich habe nicht in Erinnerung, wie die Antwort lautete, aber sie war ausweichend. Wie mag Kardinal Meisner persönlich vor seinem Sterben diesbezüglich gedacht haben, da auch in Köln der Priestermangel spürbar war und die Fusionen der Pfarreien zunahmen?

Lange Zeit waren Foto und Text aus der Sakristei verschwunden. Nun sind die Sprüche in neuer Form wieder zu lesen.

Quelle der beiden Fotos: Propsteigemeinde Kleve

Copyright © Internationaler Karl-Leisner-Kreis e.V. / D 47533 Kleve / Alle Rechte vorbehalten / 2009 - 2021