#WeRemember — der 27. Januar 2022

Donnerstag, 27. Januar
Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust 2022

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Die Vereinten Nationen erklärten im Jahr 2005 den 27. Januar zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts.

 

Das Jahr 1942 war in den Konzentrations- und Vernichtungslager durch gezieltes verhungern lassen (Hungerplan), Seuchen, Lagerkrankheiten und regelmäßige Selektionen gekennzeichnet. Zahlreiche Tote waren zu beklagen, die Opfer des Massenmordes geworden waren. Während der NS-Zeit ermordeten die Nazis in Auschwitz über anderthalb Millionen Männer, Frauen und Kinder.
Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Gefangenen des Konzentrationslagers Auschwitz.

Gedanken von Monika Kaiser-Haas zum heutigen Gedenktag:
IKLK_2022 Holocausttag

Veranstaltung des Deutschen Bundestages am 27.01.2022 nachzulesen im nachfolgenden LINK.

Von der 1. Vorsitzenden des Vereins Selige Märtyrer von Dachau e.V., Frau Monika Volz, haben wir den Hinweis auf einen Artikel bekommen, der zum Gedenktag auf der Website des Vereins veröffentlicht wurde.
LINK