Kategorie-Archiv: Aktuelles 2019

Zölibat weiter im Gespräch 5

katholisch.de vom 12. Mai 2019 – Regional unterschiedliche Handhabung sei nicht ausgeschlossen

Papst über Pflichtzölibat: Größere Flexibilität möglich
Die verpflichtende Ehelosigkeit für Priester ist ein oft vorgebrachter Kritikpunkt an der Kirche. Papst Franziskus hat signalisiert, dass er sich eine größere Flexibilität in diesem Punkt vorstellen kann – mit unterschiedlicher regionaler Handhabung.

Link zum Artikel

Weiterlesen

Karl Leisner hätte sich über das Handeln von Kardinal Krajewski gefreut, da auch er in der Kirche sehr politisch dachte

Konrad Kardinal Krajewski (* 25.11.1963 in Łódź) – Priesterweihe am 11.6.1988 – Ernennung zum Päpstlichen Almosenier Zeremoniar 1998 – Ehrenprälat seiner Heiligkeit 2003 – Päpstlicher Almosenier 3.8.2013 – Bischofsweihe 17. September 2013 – Kardinaldiakon 28.6.2018

Unter der Überschrift „Almosenmeister des Papsts fordert Salvini heraus“ berichtete Matthias Rüb in der F.A.Z. vom 14. Mai 2019 über die Reaktion der italienischen Regierung auf den den wissentlichen Gesetzesbruch des Almosenmeisters.

Link zum Bericht

 

Weiterlesen

Karl Leisner und „seine“ Burgen

Quelle des Fotos: Wikimedia Commons / Author: Maarten Takens / CC BY-SA 2.0 (abgerufen 11.01.2018)

Schwanenburg in Kleve

Unter der Überschrift „Europäisches Burgen-Institut : Experten schätzen Zahl der Burgen in Deutschland auf 25.000“ berichtete die RP vom 19. Januar 2018 über die zahlreichen Burgen in Deutschland.

Link zur Online-Version des Artikels

 

 

Weiterlesen

Welche Verbindung hat Karl Leisner zu Goldschmied Norbert van Ooyen

Bericht von Udo Erbe

Es geht um den Bischofsstab von Weihbischof Rolf Lohmann.
Eigentlich ist bereits alles schon einmal in den verschiedenen Publikationen und auch auf der Homepage des IKLK unter Aktuelles vom 10. Juli 2017 berichtet worden.
Dennoch liegt diesem Bericht ein besonderer Aspekt zugrunde. Er lässt sich in drei Worte ausdrücken:
Seliger Karl Leisner

Weiterlesen

Das hat der tierliebende Karl Leisner verpaßt

Unter der Überschrift „Benediktinerkloster Einsiedeln: Gestüt für edles Geblüt – Das Benediktinerkloster Einsiedeln ist bekannt für sein Gnadenbild – doch es gibt dort auch Pferde“ berichtete Karl Horat in der Wochenzeitung „Die Tagespost“ vom 10. April 2019 über das Klostergestüt Einsiedeln.

Link zum Artikel

Weiterlesen

Maria 2.0

Hans-Karl Seeger:

An die Frauen der Aktion Maria 2.0

Durch Ihren Streik werden Sie nur dann etwas erreichen, wenn die Männer von ihrer Macht­position herunterkommen, sei es in der Politik und Wirtschaft, sei es in der Kirche.

Warum haben denn die Frauen im Vatikan ihren Posten wieder aufgegeben? Weil die Männer sie nur als Alibifrauen benutzt haben, ohne sie an ihrer Macht teilhaben zu lassen.

Weder Mann noch Frau können für sich allein be­an­spruchen, das ganze Menschsein zu verkörpern; denn sowohl das weibliche als auch das männliche Wesen trägt etwas vom jeweils anderen in sich, was wir anima und animus nennen. Die Integration des jeweils anderen in die eigene Person läßt die Frau beziehungsweise den Mann zu einer reifen Persönlichkeit heranwachsen.

Im Patriarchat drängt sich trotz aller Bemühungen immer noch das Männliche in den Vordergrund, und das Weibliche muß zurückstehen. Die Synthese wäre das Integrat von Weiblich und Männlich, wie es bereits der berühmte Kultur­philosoph Jean Gebser (1905-1973) gesehen hat.

Auch der sexuelle Mißbrauch ist im Grunde ein Machtproblem.

Ich hoffe, daß Ihre Aktion zumindest einen kleinen Fort-Schritt auf dem Weg, die Macht der Männer zu brechen, bewirkt!!!

Alle Artikel zu den Themen „Zölibat“, „Viri probati“, „Frauendiakonat“, „Frauenpriesterweihe“ und „Laien-Leitungspositionen“ finden sich unter folgendem Link.

Karl Leisner und die Benediktiner

Benedikt von Nursia (* um 480 in Nursia bei Perugia/I, † 21.3.547 im Kloster Monte­cas­sino/I) – Grün­der des abend­ländischen Mönchstums – Einsied­ler in einer Höhle bei Subia­co – Abt eines Klosters u. Gründer von 12 Klöstern – Gründung des Klosters Monte­cassino 529 – Retter der an­tiken Kultur u. Bau­meister des christlichen Abend­landes – Wahl­spruch „ora et labora – bete und arbeite“ – Pius XII. nannte ihn Vater des Abend­lan­des, und Paul VI. proklamierte ihn zum Schutzpa­tron Europas. – Gedenktag 11.7.

Quelle des Fotos: Wikimedia Commons / gemeinfrei (abgerufen 28.04.2018)

Weiterlesen