Archiv der Kategorie: Aktuelles

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 9. Tag

9. Tag
Karl Leisner – ein Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.

Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 8. Tag

8. Tag
Karl Leisner – in Freiheit kurz vor seinem Tod

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.


Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 7. Tag

7. Tag
Karl Leisner – ein Neupriester im KZ Dachau – die Primiz als erste, letzte und einzige Heilige Messe

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.

Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 6. Tag

6. Tag
Karl Leisner – eine junge Glaubensgestalt

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.


Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 5. Tag

5. Tag
Karl Leisner – ein Bewunderer der Natur, der bildenden Kunst, Musik und Literatur

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.

Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 4. Tag

4. Tag
Karl Leisner – ein Marienverehrer

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.


Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 3. Tag

3. Tag
Karl Leisner – ein junger Mann ringt um seine Berufung zum Priester

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.

Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 2. Tag

2. Tag
Karl Leisner – ein Gegner des Nationalsozialismus

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.


Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein.

Weiterlesen

Ein Gebet an neun Tagen um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner — 1. Tag

1. Tag
Karl Leisner – ein begeisterter Christ in einer tiefgläubigen Familie

Am Fest des Heiligen Jakobus (25. Juli 1945) schreibt Karl Leisner seine letzte Tagebucheintragung:
„Segne auch, Höchster, meine Feinde.“
Karl Leisner ist Glaubenszeuge und Vorbild für unsere Zeit. Seine letzte Tagebucheintragung ist gleichsam sein Vermächtnis, Aufruf zur Versöhnung gegen Hass und Gewalt, wie er sie erduldet hatte, Ausdruck seiner gelebten Nächstenliebe und sein Appell zur Versöhnung der Völker in einem christlichen Europa.

Am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, dem 24. Februar 2022, laden wir Sie herzlich zum Gebet um Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein.   

Weiterlesen

Gebet um Frieden Neun-Tage-Gebet um die Fürsprache des Seligen Karl Leisner

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Leserinnen und Leser der IKLK-Homepage, liebe Freunde und Interessierte!

„Wir wissen alle in diesen bewegten Zeiten nicht, ob und wo wir morgen sind.
Einzig in Gottes Hand haben wir Sicherheit, ob wir leben oder sterben.“

Karl Leisner, 29 Jahre – Tagebuch, 14. Oktober 1944 (Brief aus dem KZ Dachau, Block 26/3)

Seit einem Jahr wütet der Krieg in der Ukraine, mitten in Europa. Durch die Folgen des Krieges sind schon jetzt hunderttausende Menschen betroffen. Das Ende des Krieges ist nicht absehbar, und die Folgen sind nicht überschaubar. Auch in anderen Teilen der Welt toben Kriege, Soldaten und Menschen sterben, unzählige werden obdachlos, sie müssen ihr eigenes Land verlassen, ihre Städte werden verwüstet.

Der Mensch sehnt sich nach Frieden.

Den politischen Wandel in ein nationalsozialistisches Regime, einer unerträglichen Diktatur, erfuhr Karl Leisner damals von Jugend an bis zu seinem Tode. Er bewahrte seine christliche Haltung und seinen tiefen Glauben an Gott.

Daher laden wir Sie herzlich am Jahrestag des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine,
dem 24. Februar 2023, an neun Tagen zum Gebet um den Frieden auf die Fürsprache des Seligen Karl Leisner ein. 

Im Namen des Präsidiums
Monika Kaiser-Haas, Vizepräsidentin des IKLK