Kategorie-Archiv: Allgemein

Besondere Helden im Winter 1944 und im Winter 2020

Im Winter 1944 wurden die Vorbereitungen für die geheime Priesterweihe, die am 17.12.1944 im KZ Dachau stattfand, getroffen.

Die Frauen und Männer, die eventuell in den Aufzeichnungen und Berichten nicht genannt sind und die vielleicht nur eine ganz kleine Rolle gespielt haben, sie gehören meiner Meinung nach auch zu den „Besonderen Helden“ im Winter 1944.
Denn wenn sie nicht auch gewesen wären, dann hätte es keine Priesterweihe für Karl Leisner gegeben.

Quelle des Fotos: KL-Archiv

Weiterlesen

Gedenk-App wider das Vergessen

Die Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau hat seit Ende Oktober 2020 ein neues digitales Angebot. Die Erzdiözese München und Freising veröffentlicht eine Gedenk-App für Mobilgeräte, um die Erinnerung an NS-Opfer zu bewahren.

Es geht um 2.720 Geistliche aller Konfessionen und aus vielen europäischen Ländern, die im Konzentrationslager Dachau von 1940 bis 1945 inhaftiert waren. In keinem anderen Lager wurden Geistliche in so großer Zahl gefangen gehalten. Die Gedenk-App mit dem Titel „Geistliche im KZ Dachau“ ist kostenlos über den App Store oder den Google Play Store erhältlich.

Quelle des Fotos: Screenshot von meinem (UE) Smartphone

Weiterlesen

Ergänzung zu „Karl Leisner und seine Lieder“ (8)

Ergänzung von Hans-Karl Seeger

Prof. em. Matthias Kreuels hat darauf hingewiesen, daß auf der IKLK-Homepage die Lebensdaten zu Josef Diewald nicht korrekt sind. Somit bedarf es auch einer Korrektur in der Lebens-Chronik zu Karl Leisner in Band 5, S. 3384.

Sehr geehrte Damen und Herren,
die auf Ihrer Homepage „Karl Leisner und seine Lieder (8)“ unter „Das Singeschiff“ genannten Weiterlesen

Zum 85. Geburtstag von Bert Gerresheim

Der Bildhauer, Grafiker und Pädagoge Bert Gerresheim hat am vergangenen Donnerstag (08.10.2020) seinen 85. Geburtstag feiern können. Er ist seit über 20 Jahren Mitglied im IKLK. Zu seinem Ehrentag hat ihm unsere Vizepräsidentin Monika Kaiser-Haas gratuliert.

In dem nachfolgenden Rückblick erinnert Sie an das Karl-Leisner-Erinnerungsmal, das der Künstler geschaffen hat, und das vor fast sechs Jahren in Kleve eingeweiht wurde.

Quelle des Fotos: Rüdiger Enders (2019)

 

Weiterlesen

Begegnung mit Karl Leisner auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela

Artikel von Hans-Karl Seeger und Gabriele Latzel

Am heutigen Fest des Hl. Viktor und seiner Gefährten erinnern wir an die Entstehung und Entwicklung der kirchlichen Pilgerherberge in Hospital de Órbigo mit dem Oratorium Carlos Leisner, die seit 2007 offiziell den Namen „Albergue Parroquial de Peregrinos Karl Leisner“ trägt. Gegenüber dem St. Viktor Dom in Xanten mit dem Grab des Seligen Karl Leisner findet sie Erwähnung auf der Jakobusstele des Europarates am Michaelstor. Dort heißt es unter anderem:
„Nicht zuletzt, da Karl Leisner sich schon früh mit den christlichen Wurzeln Europas befasst hat, machte der Internationale Karl Leisner-Kreis (IKLK) sein Andenken auf dem Jakobsweg bekannt. 2001 wurde das Oratorium in der Pilgerherberge in Hospital de Órbigo auf sein Patrozinium geweiht.
Seit 2007 trägt die Herberge den Namen ,Albergue Parroquial de Peregrinos Karl Leisner‘.“

Weiterlesen

45 Jahre IKLK – Vereinsgründung am 03.10.1975

Das Foto zeigt Oberstudiendirektor a.D. Klaus Riße, der in der Zeit von 1986 bis 2003 Vizepräsident des IKLK war. Er war Schulleiter des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Kleve.

Seit 1990 ist der 03. Oktober ein gesetzlicher Feiertag. Der Tag der deutschen Einheit fällt  mit dem Gründungsdatum des IKLK zusammen. Am 3. Oktober 1975 ging aus dem „Freundeskreis Karl Leisner“ der „Internationale Karl-Leisner-Kreis“ (IKLK) hervor.

Quelle des Fotos: Klaus Riße -– privat

Weiterlesen

Nachruf auf Pfr. em. Ernst Geerkens | † 19.09.2020

Herr Pfarrer em. Ernst Geerkens wurde am 1. August 1929 in Wachtendonk‑Wankum geboren und am 16. März 1957 von Bischof Dr. Michael Keller in Münster zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe wirkte er als Kaplan an der Basilika und Propsteikirche St. Viktor, Xanten. 1960 wurde er Kaplan an der Unterstadtkirche St. Mariä Empfängnis in Kleve. Von 1966 bis 1969 war er Kaplan an St. Joseph in Münster (Hammer Straße). 1969 wurde er Pfarrer an St. Anna, Kleve-Materborn. Von 1971 bis 1973 war er zusätzlich Rektoratsverwalter in Kleve (Reichswalde) Herz Jesu. 1979 wurde er Leiter des Pfarrverbandes Kleve.

Quelle des Fotos

Weiterlesen

StiftsMuseum Xanten — Dr. Udo Grote im Ruhestand

Dr. phil. Udo Grote, der Diözesankonservator und Direktor der Domkammer des St.-Paulus-Dom in Münster sowie der Kustos des Dom St. Viktor und Leiter des Stiftsmuseums, der Stiftsbibliothek und des Stiftsarchivs in Xanten wurde im August in den Ruhestand verabschiedet.
Er sorgte dafür, dass viele Exponate aus dem Leben und Wirken des seligen Karl Leisner 2013 / 2014 in das StiftsMuseum Xanten kamen.

 

Quelle des Fotos: © Bistum Münster

Weiterlesen

Zum Tod von Hippolyte Simon

Artikel von Hans-Karl Seeger

Als Hippolyte Simon (* 25.2.1944 in St. Georges-de-Rouelly/Manche/F, † 25. 8.2020 in Caen/Calvados/F) am 22. Februar 1996 zum Bischof von Clermont ernannt und am 4. Mai geweiht wurde, wußte er nichts über Bischof Gabriel Piguet (* 24.2.1887, † 3.7.1952), der Karl Leisner im KZ Dachau am 17. Dezember 1944 zum Priester geweiht hatte.

 

Weiterlesen